Philosophie

2018 Musisch-kultureller Kurs (Oberstufe)

Eine erschöpfende Definition dessen, was Philosophie ist, gibt es nicht, ja kann es nicht geben, denn sie ist der Versuch des Menschen, sich selbst und seine Stellung im Gefüge des Weltganzen zu begreifen. Da sich aber die Sicht des Menschen auf die Welt sowie dessen Erkenntnisse über selbige im steten Wandel befinden, lässt sich kein vollendetes System von Philosophie erdenken und kein abgeschlossener Begriff von Philosophie formulieren. Immanuel Kant vertrat entsprechend die Auffassung, dass Philosophie als in sich abgeschlossenes System nicht gelehrt werden könne; wohl aber könne das Philosophieren gelehrt und gelernt werden, also die selbständige und methodische Auseinandersetzung mit den Grundfragen menschlicher Existenz.

Entscheidend für die Philosophie ist also weniger das Erlernen in sich mehr oder minder abgeschlossener Gedankensysteme großer Denker – obschon die Kenntnis derselben durchaus eine Bedeutung für die Entwicklung des individuellen Denkens hat bzw. haben kann – sondern vielmehr der Versuch, durch Kultivierung des eigenen kritischen Denkens die je eigene Sicht auf die Welt besser begreifen zu können.

Doch wie macht man das? Wie gelingt es denn, selbständig und methodisch zu denken? Welche Schwierigkeiten können uns auf diesem Weg begegnen? Wer sind wir überhaupt, die diese Fragen stellen? Welche Fragen sind es, die uns zum Grund unserer Existenz führen können? Welche Grenzen des Erkennens gibt es für uns Erkennende? Welche Ziele und Werte kann es für jemanden geben, dessen Grundvorhaben das des kritischen Denkens ist?

Diesen und noch einigen anderen Fragen werden wir uns im Rahmen des Philosophiekurses widmen und vermittels der Auseinandersetzung mit Denkansätzen bekannter Philosophen versuchen, mögliche Antworten darauf auszuloten und im Zuge dessen unsere eigene Vernunft ins Philosophieren zu bringen.

Kursleitung

Veröffentlicht im April 2018 in Kurse von ; zuletzt geändert: 4. November 2019
Tags: , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.