Teilnahme: Bewerbungsverfahren und Anmeldung

Informationen für Schüler*innen

Kosten, Bedingungen, Stipendien

Die Kosten für die Teilnahme an der Schülerakademie betragen 2024 pro Person

  • für die Mittelstufe 860 €,
  • für die Oberstufe 975 €.

In diesen Preisen inbegriffen sind Unterkunft auf Burg Fürsteneck, Vollpension, Freizeitaktivitäten, pädagogische Betreuung für 10 bzw. 12 Tage sowie die Kursangebote inkl. einer Begleitung bei der inhaltlichen Vorbereitung.

Das ändert nichts daran, dass 860 bzw. 975 € viel Geld sind, darum gibt es für die Teilnahme an der HSAKA Möglichkeiten, ein Stipendium zu bekommen. Vor allem hat die HSAKA selbst einen Sozialfonds, aus dem man die anteilige oder ganze Übernahme der Teilnahmekosten beantragen kann. Näheres dazu weiter unten.

Die Unterbringung auf Burg Fürsteneck erfolgt regulär in Zwei- bis Vierbettzimmern. Bei der Verpflegung stehen vegetarische, vegane, fleischhaltige und schweinefleischfreie Kost zur Wahl.

Bitte beachte, dass eine Teilnahme nur bei vollständiger Anwesenheit im Gesamtzeitraum der Akademie möglich ist!

Die Teilnahme an der Hessischen Schülerakademie erfolgt versicherungsrechtlich auf eigenes Risiko. Die Mitnahme eines Krankenversicherungsnachweises (z.B. Versichertenkarte) ist unbedingt nötig. Bist Du minderjährig, ist zudem die Angabe eines Notfallkontaktes verpflichtend.

Bewerbung wie Anmeldung zur HSAKA werden erst gültig mit der fristgerechten Einsendung der vollständigen Unterlagen (u.a. Empfehlung der Schule, Motivationsschreiben, unterschriebenes Anmeldeformular und Einverständniserklärungen).

Wird die Bewerbung erfolgreich beschieden, erfolgen Anmeldung und Zahlungsaufforderung. Erst mit Eingang der Anmeldeunterlagen und Zahlung der Teilnahmegebühr wird die Anmeldung gültig.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Hessischen Schülerakademie ist das Akzeptieren der jeweiligen Akademieregeln. Die Akademieleitung wird bevollmächtigt, Teilnehmer*innen bei groben Verstößen gegen die Akademieregeln auf eigene Kosten nach Hause zu schicken (bei Minderjährigen: nach Rücksprache mit einer erziehungsberechtigten Person).

Die Kosten für eine Teilnahme an der Hessischen Schülerakademie können nicht von allen Haushalten problemlos aufgebracht werden. Für all diejenigen Interessierten, für die eine Teilnahme aus finanziellen Gründen scheitern würde, gibt es die Möglichkeit, sich für ein (halbes oder ganzes) Sozialstipendium zu bewerben. Das heißt, dass es möglich ist, eine Reduktion des Teilnahmebeitrags um 50% oder gar um 100% zu erhalten.

Wie funktioniert das?

Parallel zur regulären Bewerbung (d.h. praktisch: bis zum Ende der Bewerbungsfrist) sendet man eine Bewerbung auf Berücksichtigung für ein Sozialstipendium – Details dazu weiter unten.

Woher kommt das Geld?

Bezahlt werden die Beitragsreduktionen aus dem sog. Sozialfonds der Hessischen Schülerakademie. Dieser wird gefüllt

  • durch Spenden von Förderern (wie z.B. dem LionsClub) und
  • durch freiwillige Mehrleistungen* von Teilnehmenden aus dem Vorjahr.

(* = Der Teilnahmebeitrag wird als Mindestbeitrag angegeben. Über diesen hinaus gezahlte Beiträge fließen zunächst in den Sozialfonds des nächsten Akademiejahres; dort nicht abgerufene Mittel gehen dann in die Verbesserung des Akademieangebots.)

Leistungsstipendien

An verschiedenen Schulen vergeben Fördervereine oder andere Einrichtungen Leistungsstipendien zur Teilnahme an der HSAKA und übernehmen die Beitragskosten. Dabei hängt es ganz von den Gegebenheiten vor Ort ab, ob man sich für ein solches Stipendium bewerben kann oder muss oder ob die Auswahl auf anderem Wege erfolgt.

Die Hessische Schülerakademie begrüßt solche Initiativen natürlich, hat mit diesen Verfahren aber nichts zu tun. Wir können daher über den reinen Hinweis hinaus keine Angaben machen und empfehlen einfach, sich bei Interesse direkt an der eigenen Schule nach evtl. vorhandenen Fördermöglichkeiten zu erkundigen.

Wichtig ist zu erwähnen, dass der Prozess der Stipendienvergabe und die Bewerber*innen-Auswahl getrennt erfolgen.

Während die Gewährung eines Sozialstipendiums aus dem HSAKA-Fonds (=Beitragsreduktion) natürlich davon abhängig ist, dass die Bewerbung erfolgreich war und daher überhaupt ein Beitrag zu zahlen wäre, beeinflusst umgekehrt ein Stipendienantrag nicht automatisch den Bewerbungsprozess.

Und es ist selbstverständlich, dass ein Leistungsstipendium eines schulischen Fördervereins zur Teilnahme an der HSAKA von uns als Empfehlung betrachtet wird, aber keineswegs eine direkte Teilnahmegarantie bedeutet. Auch in diesem Fall muss die Bewerbung als Ganze überzeugen.

Folgender Prozess führt zur Stipendienvergabe:

Bitte lade das Formular Stipendienantrag Anhang Selbstauskunft herunter und lege es Deinen Eltern vor. (Wir gehen davon aus, dass Du im Regelfall bei Deinen Eltern lebst und von Ihnen finanziert wirst – sollte das anders sein, pass‘ unsere Angaben einfach pragmatisch an.) Details zum Verfahren findest Du im Bereich der »Informationen für Eltern.

Hinweis: Alle Daten werden anonym behandelt und nach der Entscheidung für oder gegen ein Stipendium sofort datenschutzgerecht vernichtet. In der Regel haben nur zwei Personen Einsicht in die Daten.

Der Antrag muss bis spätestens 28.2. eingereicht werden. Anträge, die nach diesem Datum eintreffen, können leider nicht mehr bearbeitet werden.

Die Benachrichtigung, ob ein Stipendium gewährt werden kann, wird in der Regel zusammen mit der Entscheidung über die Bewerbung zugestellt.

Bewerbung und Anmeldung: Schritt für Schritt

Um Dich bei der Hessischen Schülerakadamie zu bewerben, solltest Du Dir im ersten Schritt über Deine Kurswünsche klar werden: Bei welchen Kursen kannst Du Dir eine Teilnahme gut vorstellen?

Weil wir bei der Hessischen Schülerakademie Wert darauf legen, Begabungen und Interessen nicht zu eng zu fördern, erwarten wir bei jeder Kurswahl die Angabe von Alternativen. Es ist also nicht möglich, sich nur auf einen einzigen Lieblingskurs zu bewerben.

Als nächstes benötigst Du ein Motivationsschreiben, das uns etwas darüber erzählt, warum Du teilnehmen möchtest und was Du Dir von einer Teilnahme erhoffst. Außerdem erwarten wir dort die Begründung Deiner Kurswünsche (inkl. eventueller Präferenzen). Eine Anleitung findest Du weiter unten in unseren Hinweisen zum Verfassen des Motivationsschreibens.

Für die Bewerbung ist außerdem ein schulisches Empfehlungsschreiben notwendig. Dies kann von einer beliebigen Lehrkraft stammen und ist nicht an Fächer gebunden. (Es kann sein, dass eine Deiner Lehrer*innen von der HSAKA gehört hat und Dich gezielt anspricht und empfiehlt – aber Du kannst Dich auch umgekehrt an eine Lehrkraft Deiner Wahl wenden, ihr von der HSAKA erzählen und um ein Empfehlungsschreiben bitten.) Grundsätzlich ist es ratsam, sich früh um ein solches Schreiben zu kümmern, weil es damit unter Umständen zu Jahresbeginn und um die Noteneintragung herum etwas dauern kann.

Und weil wir immer wieder von Lehrkräften danach gefragt werden, haben wir übrigens auch Hinweise zum Verfassen des Empfehlungsschreibens, und zwar in unserem Bereich zu »Informationen für Lehrkräfte.

Sobald das Online-Formular freigeschaltet ist, kannst Du Deine Bewerbung einreichen. Fülle sorgfältig alle Felder aus, lade das Motivationsschreiben (und ggfs. auch schon das Empfehlungsschreiben) hoch – und prüf‘ bei dieser Gelegenheit, ob ein Sozial- oder Leistungsstipendium (siehe oben) für Dich in Frage kommt.

Das Bewerbungsportal bietet die Möglichkeit, das Ausfüllen des Formulars zu unterbrechen und später fortzusetzen. Nach Absenden listet eine Bestätigungsmail alle bei der Bewerbung gemachten Angaben auf.

Vergiss das Einreichen des Empfehlungsschreibens nicht! Es kann entweder direkt bei der Bewerbung mit hochgeladen oder später per Mail eingesendet werden. Wichtig ist nur, dass es bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingegangen ist!

Hinweis: Wer schon mal bei uns teilgenommen oder für eine Bewerbung ein Empfehlungsschreiben eingeschickt hat, kann dieses bei einer erneuten Bewerbung gern wiederverwenden.

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar. Deine Bewerbung wird nur gültig mit der fristgerechten Einsendung der vollständigen Unterlagen, also Motivations- und Empfehlungschreiben.

Nach Ende der Bewerbungsfrist findet das Auswahlverfahren statt.

In der Regel gibt es innerhalb weniger Wochen eine Benachrichtigung über das Ergebnis. War die Bewerbung erfolgreich, erfolgt eine Aufforderung zur Anmeldung.

Kriterien bei der Platzvergabe

Um möglichst allen Interessent*innen eine faire Chance auf einen Platz bei der Hessischen Schülerakademie gewährleisten zu können, vergeben wir die Plätze nicht nach Reihenfolge des Eingangs, sondern in einem Bewerbungsverfahren.

Im Prozess der Platzvergabe werden vielfältige Faktoren berücksichtigt. Einige dieser Faktoren sind eher struktureller Art (z.B. Alters- und Geschlechterverteilung, spezifische Kurszusammensetzung, Anzahl der Bewerbungen von einer Schule), ebenso werden dabei soziale und gesellschaftspolitische Kriterien berücksichtigt.

Hinweis: Die Anzahl der Kurse, für die man sich bewirbt, ist nicht entscheidend für den Erfolg der Bewerbung. Stattdessen ist es wichtig, die Kursleitungen zu überzeugen, denen die Motivationsschreiben ihrer jeweiligen Bewerber*innen zur Verfügung gestellt werden. Achte also darauf, dass Dein Interesse für jeden von dir angegebenen Kurs im Motivationsschreiben deutlich wird.

Das mit Abstand wichtigste Kriterium aber ist eines, auf das Du selbst kräftig Einfluss nehmen kannst: das Motivationsschreiben.

Nun werden bei der Online-Anmeldung weitere Daten abgefragt, die zur Durchführung der Akademie auf Burg Fürsteneck nötig sind, zum Beispiel Angaben zu Notfallkontakten.

Außerdem werden bei der Oberstufenakademie dann erst die musisch-kulturellen Kurse gewählt.

Per Mail kommen nun die Anmeldeunterlagen: Sie beinhalten eine Übersicht der online gemachten Angaben, die Anmeldebestätigung sowie Einverständniserklärungen zu Aufsichtspflichten, Fotorechten und anderen rechtlichen Aspekten einer Teilnahme an der Schülerakademie. Das PDF-Formular bitte möglichst umgehend ausfüllen, unterschreiben und vorzugsweise als Scan (alternativ per Post) einsenden!

Sobald die Anmeldungen bei uns eingegangen sind, leiten wir die entsprechenden Daten an Burg Fürsteneck weiter, die dann noch die Zahlungsaufforderung für die Teilnahmegebühr verschickt. Bitte die Teilnahmegebühr innerhalb der nächsten Wochen überweisen – fertig!

Nach der Anmeldung beginnt auch schon direkt die inhaltliche Vorbereitung in den einzelnen Kursen. Hierzu erhältst Du zeitnah von Deinen Haupt- bzw. Fachkursleitungen weitere Informationen. (Bei den Fachkursen der Oberstufenakademie i.d.R. nach Ostern, bei den Kursen der Mittelstufenakademie meist im April oder Mai). Diese Vorbereitung ist verbindlicher Bestandteil der Akademieteilnahme und kann von Kurs zu Kurs variieren; nähere Informationen zur Art der kursspezifischen Vorbereitung findest Du auf den Seiten der einzelnen »Kursangebote oder in der Begrüßungsmail Deiner Kursleitungen.

Das Motivationsschreiben

Jede Anmeldung an einer Hessischen Schülerakademie bedarf eines persönlichen und individuellen Motivationsschreibens – das gilt auch für Wiederholer*innen!

Die Motivationsschreiben sind ein zentraler Baustein Deiner Bewerbung: Innerhalb unseres Auswahlprozesses werden alle Motivationsschreiben von den Akademieleitungen gelesen und auch den jeweiligen Kursleitungen zur Verfügung gestellt.

Wir gehen davon aus, dass die Motivationsschreiben so vielfältig und selbstständig sein dürfen wie die Menschen, deren Motivation sie darstellen. Daher gibt es auf einer formalen Ebene KEINE REGELN für das Motivationsschreiben – wenn Du also willst, dann schreib, tipp, mal, kleb, bastel, sing oder perform, was immer Dir wichtig erscheint, um Deiner Motivation Ausdruck zu verleihen!

Und keine Sorge, falls Du nicht so gut singen, tanzen oder basteln kannst! Die allermeisten Motivationsschreiben, die uns erreichen, sind (und bleiben sicher auch) geschriebene Texte. 😉

Wünschst Du Dir trotzdem etwas Anregung für Dein Motivationsschreiben? Manchmal ist es schwierig, wenn man vor einem leeren Blatt sitzt und nicht weiß, wie man anfangen soll. Unserer Erfahrung nach hilft es, wenn Du Dir zunächst einmal selbst Gedanken über Deine Motivation machst. Vielleicht helfen Dir manche der folgenden Fragen dabei:

  • Warum möchte ich an der HSAKA teilnehmen? Was verspreche ich mir persönlich von der Teilnahme, welche Aspekte des Angebots sprechen mich besonders an?
  • Wie begründet sich meine Kurswahl? Was interessiert mich an den Fächern oder Themen, wieso möchte ich in diesen Kursen mitarbeiten? (Weil auch die Kursleitungen Anteil am Auswahlprozess haben, empfehlen wir dringend, zu allen von Dir gewählten Kursen etwas zu schreiben.)
  • Habe ich Präferenzen bei der Kurswahl? Wenn ja, wie begründen diese sich?
  • Welche vorherigen Erfahrungen mit schulischen und außerschulischen Interessensangeboten habe ich evtl. schon gemacht?
  • Wer hat mir von der HSAKA erzählt? Was hat mir diese Person erzählt? Was hat mich neugierig gemacht?
  • Welche sonstigen Erwartungen verbinde ich mit einer Teilnahme an der HSAKA?

Wer schon mal auf an der HSAKA teilgenommen hat, sollte vielleicht auch diese Fragen beantworten:

  • Was motiviert mich, ein weiteres Mal teilnehmen zu wollen?
  • Was hat sich nach meiner letzten Teilnahme verändert?
  • Wieso sollte ausgerechnet ich wieder mitfahren dürfen?
  • Was wird in diesem Jahr anders?

Diese Fragen dienen zunächst Deiner Reflexion. Insbesondere bitten wir Dich, diese Fragen nicht Punkt für Punkt im Motivationsschreiben abzuarbeiten. Sie sollen eher der Ausgangspunkt für Deine Geschichte sein: Dein Motivationsschreiben soll uns helfen, uns ein Bild von Dir zu machen; es soll uns etwas darüber erzählen, wer da zu uns kommen möchte – also: was Dich ausmacht, was Dich fasziniert, und warum Du von einem Bildungsangebot wie der HSAKA profitieren kannst und möchtest.

Was uns definitiv nicht interessiert, sind Zeugnisse.

Das Motivationsschreiben kann wahlweise

  • bei der Online-Bewerbung als Datei hochgeladen werden,
  • oder uns per Mail zugesendet werden.

Wenn Du uns zusätzlich zu der Datei etwas zukommen lassen willst, sei es in digitaler Form oder per Post,

In jedem Fall gilt: Bitte nichts an Burg Fürsteneck senden! Und bitte auch hier auf den Bewerbungsschluss achten!

Hast Du noch Fragen zur Bewerbung bei der Mittelstufenakademie?

4 + 0 = ?

Hast Du noch Fragen zur Bewerbung bei der Oberstufenakademie?

2 + 2 = ?