Ein Tag im Leben des Gehirns: ein Streifzug durch unser wohl entscheidendstes Organ

2021 Hauptkurs NEUROWISSENSCHAFTEN (Mittelstufe)

Wann hast du das letzte Mal das Gefühl gehabt, dass dein Gehirn so richtig auf Hochtouren arbeitet? Vielleicht als du in der Mathearbeit gesessen hast? Oder über eine Hausaufgabe nachgegrübelt hast? Als du eine spannende Serie auf Netflix angesehen hast, oder vielleicht sogar letzte Nacht im Traum? Tatsächlich ist an jeder dieser Antworten etwas dran. Die Wahrheit ist, dass unser Hirn – die ca. 1,4 Kilo Wackelpudding, die wir in unseren Schädeln mit uns herumtragen – ständig Höchstleistungen erbringt. Auch, wenn es uns überhaupt nicht auffällt.

In unserem Kurs wollen wir ein wenig hinter die Kulissen unseres mit Abstand komplexesten Organs schauen und uns ansehen, was dort eigentlich im alltäglichen Leben so alles abläuft. Warum macht uns ein Lied in einer Moll-Tonart traurig? Sehen die Gehirne von Männern und Frauen tatsächlich unterschiedlich aus? Und was passiert eigentlich in unserem Kopf, wenn wir träumen?

Wir gehen auf die Suche, vom kleinsten Ionenkanal über einzelne Nervenzellen bis hin zu vielschichtigen Netzwerken und Schaltkreisen wollen wir gemeinsam erkunden, was wir wahrnehmen, wie wir denken und was uns zu dem macht, was wir sind.

Kursleitung

  • Annika Walter, Neurowissenschaftlerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildung und Gesellschaftliche Innovation, Bonn
  • Leonie Overwien, Philosophin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildung und Gesellschaftliche Innovation, Bonn

Veröffentlicht im November 2020 in Kurse von ; zuletzt geändert: 20. November 2020
Tags: , , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.