Ritual, Symbol, Repräsentation

2020 Digitaler Fachkurs GESCHICHTE (HSAKA Barcamp)

Warum wird die Braut von ihrem Vater zum Altar geführt? Warum werden Politiker vereidigt? Wieso entfaltet reine Symbol- und Repräsentations-Politik oft so große Wirkmächtigkeit? Und wieso gibt man sich zur Begrüßung eigentlich die Hand? Viele Zeichen, Gesten und Symbole erscheinen uns oft ebenso selbstverständlich wie inhaltsleer. Ihre Funktion erschließt sich erst, wenn man sich der Traditionen bewusst wird, in der diese stehen.

Die Identität von Gruppen und ihr organisiertes Zusammenleben sind untrennbar verbunden mit Symbolik. Dies gilt für viele kleine Gesten unseres Alltags genauso wie für Herrschaftsrituale. Öffentlich-repräsentative Handlungen, die auf den ersten Blick scheinbar sinnlos wirken, haben oft eine tiefe Bedeutung – bis hin zur Visualisierung der grundlegenden Staatsidee. Nicht umsonst hätte Karl der Große im Nachhinein wohl lieber auf seine Kaiserkrönung verzichtet; nicht umsonst führte der heute gefeierte Kniefall Willy Brandts damals zu einem Aufschrei der Entrüstung. Und wieso musste Obama eigentlich seinen Amtseid wiederholen, damit er Präsident werden konnte?

Im Kurs werden wir aktuelle Forschung anwenden, um Symbole, Rituale und Repräsentationsformen in ihrem Spannungsfeld zwischen bewusstem Aufgreifen von Traditionen und klarer Abgrenzung zur Vergangenheit zu entschlüsseln.

Kursleitung

Durchführung

Termine:

  • Montag, 3. August, 9.00-11.00h und 14.00-16.00h
  • Dienstag, 4. August, 9.00-11.00h und 14.00-16.00h
  • Donnerstag, 6. August, 9.00-11.00h und 14.00-16.00h
  • Freitag, 7. August, 9.00-11.00h und 14.00-16.00h
  • Montag, 10. August, 9.00-11.00h (Puffer)

Bedingungen:

  • [in Vorb.]

Vorbereitung:

Aufgrund der Corona-Bedingungen wird der Geschichtskurs dieses Jahr leider etwas anders stattfinden. Natürlich wird uns aber auch diese Situation nicht aufhalten, zu erleben, wie spannend Geschichte sein kann – nur eben digital!

In der Vorbereitungsphase des digitalen Kursangebots werdet Ihr in kleinen Gruppen und betreut von Studierenden zunächst einen Einblick darin erhalten, was „Rituale“ aus wissenschaftlicher Perspektive sind, wie sie performativ wirken und unser Leben prägen. Aufbauend auf diesem Forschungs-Wissen wird sich jede Gruppe ein Spezialthema erschließen und ihre dort erworbenen Kompetenzen jeweils in ein kreatives Produkt „gießen“. Dies kann eine Präsentation sein, ein Film, aber auch etwas ganz neues, an das wir jetzt noch gar nicht gedacht haben. Eurem kreativen Potential sind hier wenig Grenzen gesetzt.

Im August, also zu der Zeit, in der die Akademie normalerweise stattfindet, werden wir uns dann in mehreren digitalen Sitzungen als Gesamtkurs zusammenfinden. Dort werdet Ihr dann zum einen die Möglichkeit haben, Eure im Vorhinein erarbeiteten Produkte zu präsentieren und gegenseitig daran teilzuhaben. Zum anderen werden wir diese digitalen Treffen aber auch nutzen, Eure neuen wissenschaftlichen Kompetenzen noch weiter zu vertiefen, miteinander ins Gespräch zu kommen und fachlich zu diskutieren.

Und um Missverständnissen vorzubeugen: Ihr könnt davon ausgehen, dass das digitale Kursformat nicht bedeutet, dass Ihr die ganze Zeit ausschließlich vor eurem Computer sitzen werdet. 😉

Fachwechsel – die Gelegenheit zum Fremdgehen

Wer auf die Hessische Schülerakademie kommt – oder das #hsaka barcamp besucht -, hat in der Regel unterschiedliche Interessen. Und wer will sich schon mit einem einzigen Fach zufrieden geben? Leider lässt die Zeit es nicht zu, an mehr als einem Fachkurs teilzunehmen – aber ein Besuch müsste doch mal drin sein, oder?

Wir bieten die Gelegenheit zum Fremdgehen: Eine Kurseinheit im Gesamtprogramm ist reserviert für den „Fachwechsel“, die Gelegenheit zum Hineinschnuppern in eine anderen Fachkurs.

Termin:

  • Dienstag, 11. August, 14.00-16.00h

Bedingungen:

  • keine

Veröffentlicht im Juni 2020 in Kurse von ; zuletzt geändert: 26. Juli 2020
Tags: , , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.