Geschichte ist überall. Geschichtskultur, Geschichtsbewusstsein und Erinnerungskultur

2018 Fachkurs GESCHICHTE (Oberstufe)

Geschichte ist überall – manchmal offenkundig, manchmal unbemerkt: in Büchern und auf Plakaten, in Filmen und Computerspielen, in den Nachrichten und in der Werbung, auf Straßenschildern und Denkmälern, bei Festen und in der Sprache, in unseren Familien und nicht zuletzt in der Schule.

Geschichte ist überall – unter diesem Titel wirbt auch eine Handreichung für Lehrkräfte dafür, „dass Erkenntnisse der Geschichtswissenschaften nicht nur fachwissenschaftlich bedeutend, sondern auch lebenspraktisch anwendbar sind“ (so das Bayrische Kultusministerium).

Dass Geschichte überall ist, hat also unmittelbare Auswirkungen auf uns. Diese Auswirkungen beschreibt und untersucht die Fachwissenschaft mit drei zentralen Begriffen: Geschichtskultur, Geschichtsbewusstsein und Erinnerungskultur. Dabei fragt sie ganz praktisch nicht nur nach dem Wo der Geschichte in unserem Alltag, sondern auch nach dem Wer, dem Wie und dem politisch brisanten Für wen…

Der Allgegenwart der Geschichte in ihrer medialen Vielfalt werden wir also mit kritischem Blick und den Mitteln der Wissenschaft begegnen – und so zu verstehen versuchen, weshalb ohne „Geschichte ist überall“ unsere Gesellschaft gar nicht möglich wäre.

Kursleitung

  • Dr. Peter Gorzolla, Wiss. Referent am Historischen Seminar der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Veröffentlicht im Oktober 2017 in Kurse von ; zuletzt geändert: 4. November 2019
Tags: , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.