MiniDramen – absurde Welten ganz normal?!?

2017 Hauptkurs KUNST UND KULTUR (Mittelstufe)

Ein normaler Tag in deinem Leben … doch dann: Etwas geschieht, unerwartet, plötzlich, und du hast das untrügliche Gefühl im falschen Stück zu sein! Willkommen im absurden Theater!!!
MiniDramen sind Kürzeststücke, szenische Reduktionen, dramatische Bagatellen, sind dramatische minimal art. Im scheinbaren „Un-Sinn“ der Stücke zwischen drei Zeilen und drei Seiten finden wir SINN und erlauben uns Gewohntes auf den Kopf zu stellen. Die Welt von dieser Perspektive aus zu betrachten, erlaubt neue Sichtweisen, gibt Anlass zu vielfältiger Auseinandersetzung und erlaubt uns neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Wir entwickeln und spielen mittels Improvisation aus den Bereichen Theater und Tanz eigenständig entwickelte Szenen, die deine persönliche Sicht auf die Welt repräsentieren.

Kursleitung

  • Ferenc Kréti, Dozent für Kulturelle Bildung, Facilitation und Theater. TheaterLabor Art Productions (T-LAP), Frankfurt am Main
  • Jungyeon Kim, Dozentin und Choreografin für zeitgenössischen Tanz, Frankfurt am Main

Aus dem Archiv vom Dezember 2016 veröffentlicht in Kurse von | Letzte Änderung: Januar 2020
Tags: , , , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.