Physik

Physik in der Medizin

In vielen Bereichen der Medizin spielt die Physik eine wichtige Rolle: Zum Verständnis des Stofftransports durch Membranen (Zellwand), der Blutdruckregulation, dem Elektrokardiogramm, modernen diagnostischen und therapeutischen Verfahren wie z.B. Blutzuckeranalytik, Ultraschalldiagnostik, Magnet-Resonanz-Thomographie und Bestrahlungstherapie sind physikalische Kenntnisse unerlässlich. Eigene Studiengänge wie Biophysik und Medizinische Physik zeigen die Bedeutung dieses Gebiets.

Im Kurs werden wir diese und ähnliche Themen diskutieren und dabei auch Experimente durchführen.

KURSLEITUNG

Dr. Wolf Aßmus, Professor für experimentelle Festkörperphysik und Materialforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Vorbereitung

Im Physikkurs werdet ihr im Vorfeld mit eurem Betreuer eine Sitzung zum Thema “Physik in der Medizin” vorbereiten. Diese Sitzung wird etwa eine Kurseinheit (2 Stunden) umfassen und neben den theoretischen Grundlagen auch die Experimente beinhalten.

Dies werdet ihr als Referat im Vorfeld der Akademie fertig vorbereiten und auf der Akademie nur noch verfeinern. Ebenso wird ein Dokubeitrag (siehe Dokus der vergangenen Jahre) von euch im Vorfeld erarbeitet und auf der Akademie nur noch ergänzt und verfeinert.

Dafür findet ein Austausch mit eurem Betreuer vor der Akademie statt, so dass ihr gut vorbereitet auf die Burg kommt.